Die Digital Research Factory

Jeweils einmal im Semester wird die Digital Research Factory als Fortbildungs- und Diskussionsveranstaltung für die Centermitglieder und Projektbeteiligten im Bereich ‘Open Science’ veranstaltet. Gastreferenten geben Impulse, geladene Mitarbeiter des IKMZ berichten über den weiteren Ausbau der uniinternen Informationsinfrastrukturen und diskutieren mit den Nutzern über die konkreten Erfahrungen und wissenschaftlichen Bedarfe.

Das Programm der Digital Research Factory der B/ORDER STUDIES

 

Wintersemester 2017/18:

15. November 2017, 16.00 Uhr: 7. Digital Research Factory: Soziale Medien in der Wissenschaftskommunikation am Beispiel von Twitter

Gastreferent: Markus Schnöpf, M.A., M.A. (LIS), Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Moderation: Philipp Steglich, M.A. (Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION)

 

Wintersemester 2016/17:

09. November 2016, 16.15: 6. Digital Research Factory: Das Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik (AfSS, 1904-1933) als integriertes Textkorpus

Christian Thomas, M.A. (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften BBAW, Deutsches Textarchiv)

Einführung: Prof. Dr. Gangolf Hübinger (EUV)

Das CLARIN Servicezentrum der BBAW erstellt und integriert Textressourcen für deren disziplinenübergreifende Beforschung sowie zur vielseitigen Nachnutzung. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf historischen Sprachdaten, die über das Deutsche Textarchiv (DTA) bzw. die Korpora des Digitalen Wörterbuchs der deutschen Sprache (DWDS) bereitgestellt werden. Die Textressourcen werden in der Regel manuell erfasst, was deren herausragende Qualität auf der Ebene der Textgenauigkeit garantiert, und einheitlich gemäß den Vorgaben der Text Encoding Initiative (TEI) strukturiert, was deren Interoperabilität und nachhaltiger, plattformunabhängiger Nutzbarkeit dient. Das AfSS soll als Pionierunternehmen in der skizzierten Weise in die an der BBAW aufgebaute Korpusinfrastruktur integriert werden. Der Vortrag gibt einen Ausblick auf die geplante Digitalisierung des AfSS und demonstriert anhand bereits integrierter Korpusressourcen computer- und korpuslinguistische Analysen im Kontext einer geplanten Kooperation der EUV, der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und der BBAW. In Zusammenarbeit mit dem Projekt „Entgrenzter Kapitalismus. Das ‚Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik‘ (1904- 1933) und die europäischen Wissenschaftskulturen“ des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION.

 

Sommersemester 2016:

13. Juli 2016, 16.15 Uhr: 5. Digital Research Factory: Arbeitsgespräch der Projekte zu Datenmanagementplänen und zur Umsetzung von Digitalisierungskonzepten

Bessere Sichtbarkeit von Open Science

Moderation: Philipp Steglich, M.A. (Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION)

 

Wintersemester 2015/16:

09. Dezember 2015, 17:00 Uhr: 4. Digital Research Factory: Arbeitsgespräch der Projekte im Bereich „B/Orders in Motion“ zu Datenmanagementplänen und zur Umsetzung von Digitalisierungskonzepten

Philipp Steglich, M.A., Dawid d‘Huêt, M.A. (Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder)

 

Sommersemester 2015:

15. Juli 2015, 16:30: 3. Digital Research Factory: Arbeitsgespräch der Projekte im Bereich „B/Orders in Motion“ zu Datenmanagementplänen und Open Access-Strategien

Gastreferent: Dr. Markus Neuschäfer (Open Knowledge Foundation Deutschland)

 

Wintersemester 2014/15:

07. Januar 2015, 16:30 Uhr: 2. Digital Research Factory: Arbeitsgespräch der Projekte im Bereich „B/Orders in Motion“ zu Digitalisierungskonzepten und Datenmanagementplänen

 

Sommersemester 2014:

14. Mai 2014, 16:30 Uhr: 1. Digital Research Factory: Arbeitsgespräch der Projekte von „B/ORDERS IN MOTION“ zu Digitalisierungskonzepten und Datenmanagementplänen – mit Vorstellung der Pilotprojekte EVTZ und Pol-Int.