Veranstaltungen

 

14. Feburar 2019: Tagung für die arbeitsrechtliche Praxis:

DIE MOBILITÄT VON ARBEITNEHMERINNEN UND ARBEITNEHMERN – ZEHN JAHRE NACH LISSABON

Collegium Polonicum, ul. Kościuszki 1, PL 69 – 100 Słubice

Einladung auf polnisch

Einladung englisch

Programm:


11:00 Uhr Begrüßung
                 Prof. Dr. Oliver L. Knöfel, Europa-Universität Viadrina


11:15 Uhr Der unionsrechtliche Rahmen der Mobilität von
                 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern –Update 2019
                 Prof. Dr. Eva Kocher, Europa-Universität Viadrina

11:45 Uhr Mobility of workers – a view from Polish law
                 Prof. Dr. Michał Skąpski, AMU Poznań

12:00 Uhr Worker Mobility in Europe - Challenges by "Brexit"
                 and other disintegration tendencies
                 Prof. Dr. Dagmar Schiek, Belfast University

13:00 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr Entsendung: Die Änderungsrichtlinie 2018/957/EU
                 Dr. Johannes Heuschmid, dka Rechtsanwälte, Berlin

14:45 Uhr Die 2018 neugefasste Entsenderichtlinie
                 aus vergaberechtlicher Sicht
                 Prof. Dr. Florian Rödl, Freie Universität Berlin

15:30 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Cross-Border Mobility of Workers between Poland
                  and Germany 2019 – Legal Dynamics and Obstacles
                       Prof. Dr. Monika Tomaszewska, Universität Gdańsk
                       RA Dr. Jan Schürmann, Hamburg
                       Dr. Kamila Schöll-Mazurek, Polnischer Sozialrat
                       Moderation: Eva Kocher und Oliver L. Knöfel


17:00 Uhr Schlusswort

 

Um Anmeldung bis zum 21.01.2019 unter fireu-ArbR2019@europa-uni.de wird gebeten. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

5. Juni 2018: Ringvorlesung: "Effektivität im Internationalen Privat- und Verfahrensrecht der EU - Erfahrungen und Perspektiven aus Deutschland und Polen"

Prof. Dr. Oliver Knöfel

18:15Uhr, LH 102/102

Bericht

 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

01./02. Juni 2018: Workshop: "The Liberal Order in Crisis: Authoritarian, Radical, an Populist Challenges to Democracy in Europe"

Prof. Dr. Jürgen Neyer

Prof. Dr. Timm Beichelt

Prof. Dr. Michael Minkenberg

https://www.kuwi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/vs/politik2/Workshop-Populism/index.html

 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

29. Mai 2018: Ringvorlesung: "No Soul to Damn, No Body to Kick? - Effektive Rechtsdurchsetzung durch echtes Unternehmnesstrafrecht"

Prof. Dr. Gudrun Hochmayr

Prof. Dr. Martin  Heger

18:15 Uhr, LH 101/102

Bericht

 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

15. Mai 2018: Ringvorlesung: "Deutschland, Europa und die Welt - eine Situationsanalyse aus eigenem Erleben"

Prof. Dr. Albrecht Soellner

Prof. Dr. Michael Succow

12:15 Uhr, Senatssaal

Bericht

 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

25. April 2018: Ringvorlesung: "EU-Sozialrecht verbindet grenzüberschreitend Räume und Menschen"

Prof. Dr. Eva Kocher

Prof. Dr. Eberhard Eichenhofer

18:15 Uhr, LH 101/102

Bericht

 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

24. April 2018: Ringvorlesung: "Recht der Digitalisierung: Agrar 4.0, Food Online & Co."

Prof. Dr. Ines Härtel

Prof. Dr. Bernd van der Meulen

18:15 Uhr, LH 102/102

Bericht

 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

17. November 2017: Tagung des Frankfurter Instituts für das Recht der Europäischen Union: "Digitale Märkte im Fadenkreuz des Europäischen Kartellrechts" 

Die Digitalisierung ist die industrielle Revolution des 21 Jh. – sie verändert Produktionsprozesse (Industrie 4.0), Produkte und Märkte radikal und geht mit teils disruptiven Innovationen in allen Lebensbereichen einher. Die Tagung „Digitale Märkte im Fadenkreuz des Europäischen Kartellrechts“ widmet sich der Frage, ob das Kartellrecht richtig aufgestellt ist, um die Funktionsfähigkeit des Binnenmarkts auch im Zeitalter der Digitalisierung zu gewährleisten. Im Mittelpunkt stehen (angebliche oder tatsächliche) Beschränkungen des Wettbewerbs im elektronischen Handel (Electronic Commerce) – insb. auf virtuellen Plattformen.
 
Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin, Einstein-Saal
 
 
9:30 Uhr:  Begrüßung – Claudia Dörr-Voss, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin, und Christoph Brömmelmeyer, Frankfurter Institut für das Recht der Europäischen Union, Frankfurt (Oder)
 
I. Grundlagen
 
9:40 Uhr:  Keynote: Digitale Märkte als Herausforderungen für das Kartellrecht – Andreas Mundt, Bundeskartellamt, Bonn
 
II. Die Sektorenuntersuchung des Electronic Commerce und die Renaissance vertikaler Wettbewerbsbeschränkungen
 
10:10 Uhr: Key Findings: Ergebnisse der Sektoruntersuchung zum elektronischen Handel – Fabian Kaiser, EU-Kommission, Task Force Digital Single Market, Brüssel 
 
10:40 Uhr: Diskussion – Thomas Lübbig, Freshfields, Berlin/Wien
 
11:10 Uhr: Kaffeepause
 
11:20 Uhr: Wettbewerbsbeschränkende Kollusion durch Verwendung dynamischer Preisanpassungsalgorithmen – Florian Bien, Universität Würzburg 
 
11:50 Uhr: Vertikale Wettbewerbsbeschränkungen im online-Handel: Plattformverbote und Geoblocking – Christoph Brömmelmeyer und Doron Rubin, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) 
 
12:20 Uhr: Diskussion – Matthias Pechstein, Frankfurter Institut für das Recht der Europäischen Union, Frankfurt (Oder)
 
12:45 Uhr: Mittagspause
 
III. Rechtliche Regulierung für digitale Plattformen 
 
13:45 Uhr: Digitale Plattformen: Setzt die Regulierung in der 9. GWB-Novelle Maßstäbe für die Europäische Union? – Tobias Lettl, Universität Potsdam
 
14:15 Uhr: Digitale Plattformen: Welche neuen Maßstäbe setzt die Europäische Union? – Armin Jungbluth, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin
 
14:45 Uhr: Podiums-Diskussion – Hans-Peter Schwintowski (Moderation), Humboldt-Universität, Berlin, Tobias Lettl, Armin Jungbluth, Niels Lau, Bundesverband der Deutschen Industrie, Berlin, und Eva Kocher, Frankfurter Institut für das Recht der Europäischen Union, Frankfurt (Oder) 
 
15:30 Uhr: Ende der Tagung
 
 
 
 
 
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------
 

 

6. Juni 2017: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung: „Der neue Intergouvernementalismus und Europas Demokratie”

Professor Uwe Puetter, Central European University Budapest

18 Uhr c.t. Senaatssaal (HG 109)

Hier finden Sie das Einladungsschreiben als pdf-Datei

 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

10. Mai 2017: Öffentlicher Vortrag mit Diskussion „Die Europäische Union – am Ende oder am Anfang?“

Grußwort: Prof. Dr. Alexander Wöll, Präsident der Europa-Universität Viadrina

Begrüßung: Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer, Geschäftsführender Direktor des Frankfurter Instituts für das Recht der Europäischen Union

Vortrag: Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen

16 Uhr c.t. Audimax

Hier finden Sie das Einladungsschreiben als pdf-Datei

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

18. Januar 2017: Ringvorlesung „Der Deutsche Bundestag und Europa“

Heike Baddenhausen, Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union / Deutscher Bundestag

18 Uhr c.t. Senatssaal (HG 109)

Hier finden Sie das Einladungsschreiben als pdf-Datei

 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

8. November 2016: Ringvorlesung „Brexit: Anfang vom Ende der Europäischen Union?“

Counsellor Nick Leake, Leiter der Abteilung EU & Economics der Britischen Botschaft in Berlin
Prof. Günter Verheugen, EU-Kommissar (a.D.)
Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer

18 Uhr c.t. Logensaal

Hier finden Sie das Einladungsschreiben als pdf-Datei