Gefördert aus Mitteln der Deutsch-Polnischen Wissenschaftsstiftung
Projekt finansowany ze środków Polsko-Niemieckiej Fundacji na rzecz Nauki

 

Unterstützt durch die Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit
Projekt wspierany przez Fundację Współpracy Polsko-Niemieckiej

Deutsch English polski

Am 26. Oktober 2018 im Collegium Polonicum in Słubice (Polen) findet eine internationale Konferenz zum Thema: „Politikberatung und Lobbyismus im politischen Entscheidungsprozess“ statt.

Die Konferenz schließt ein Forschungsprojekt ab, das unter Leitung des Lehrstuhls für Vergleichende Politikwissenschaften der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) in Kooperation mit der Fakultät für Politikwissenschaften und Journalismus der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań realisiert wurde.

Im Mittelpunkt des Erkenntnisinteresses steht bei diesem Forschungsprojekt die Frage nach den Grenzen zwischen der wissenschaftlichen Politikberatung und dem Lobbyismus sowie deren Rolle in der Praxis der politischen Entscheidungsfindung. Dabei werden die Strukturen der Politikberatung und ihre Funktionsweise sowie das Zustandekommen der inhaltlichen Grundlagen für die Entscheidungsfindung unter besonderer Berücksichtigung des Grenzbereiches zwischen der wissenschaftlichen Politikberatung und dem Lobbyismus umfassend untersucht und in der deutsch-polnischen Perspektive vergleichend analysiert.

Neben der Vorstellung der Ergebnisse der im Rahmen des Projekts durchgeführten Analyse soll die Konferenz als Auftakt eines größeren Forschungsvorhabens dienen, das um weitere europäische Länder erweitert wird. Da dieses Forschungsfeld angesichts der steigenden Relevanz der Politikberatung sowohl in der wissenschaftlichen Debatte als auch in der Politik der osteuropäischen EU-Mitgliedsländer noch wenig beleuchtet ist, liegt letztlich das Ziel des Vorhabens darin, ein größeres und auch andere europäische Länder einschließendes Vergleichsprojekt zu entwickeln, um somit diese Forschungslücke zu schließen.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Die Konferenzsprache ist Deutsch, Polnisch und Englisch. Alle Vorträge und Diskussionsrunden werden simultan übersetzt.

Weitere Informationen zur Konferenz sowie das Anmeldeformular finden Sie unter folgendem Link: www.wim.amu.edu.pl/index.php/de